Dienstag, 23. Februar 2016

Dominica II. in Quadragesima

Dominica II. in Quadragesima

2. Fastensonntag
(Messtexte: Schott; Messbuch Mariawald)


Stationskirche: St. Maria in Domnica
1. Kl. – Farbe violett 

Einführung

Introitus: Reminiscere

(Ps. 24, 6 3 u. 22)
Herr, denk an Deine Güte, Dein Erbarmen, die seit ewig währen; nie mögen unsre Feinde herrschen über uns. Befreie uns, Gott Israels, aus allen unsern Nöten. 
(Ps. ebd. 1-2) Zu Dir erhebe ich meine Seele, o Herr; mein Gott, auf Dich vertraue ich: drob wird ich nicht erröten.
V Ehre sei dem Vater und dem Sohne und dem Heiligen Geiste. Wie es war im Anfang, so auch jetzt und allezeit und in Ewigkeit. Amen. – Er ruft Mich an (bis zum Ps.).


Siehe auch "Downloads", bzw HIER


Oratio

Epistola

(1 Thess. 4, 1-7)

Graduale

Graduale: Tribulationes cordis mei

(Ps. 24, 17-18)
Die Ängste meines Herzens haben sich gemehrt; aus meinen Nöten rette mich, o Herr.
V Sieh an mein Elend und mein Leid; vergib mir alle meine Sünden.


Siehe auch "Downloads", bzw HIER


Tractus: Confitemini Domino

(Ps. 105, 1-4)
Preiset den Herrn, denn Er ist gut; denn ewig währet Sein Erbarmen.
V Wer mag schildern des Herrn gewaltiges Walten; wer wird künden all Seinen Ruhm?
V Selig, wer das Gesetz befolgt und allzeit handelt nach Gerechtigkeit.
V Gedenke unser, Herr, bei Deiner Liebe für Dein Volk, und komm zu uns mit Deinem Heile.


Siehe auch "Downloads", bzw HIER


Evangelium

(Matth. 17, 1-9)

Offertorium: Meditabor in mandatis tuis

(Ps. 118, 47 u. 48)
Ich überdenke Dein Gebot, das ich gar innig liebe; ich strecke meine Hände aus nach Deiner Satzung, die ich liebe.



Siehe auch "Downloads", bzw HIER


Secreta

Præfatio

Communio: Scapulis suis

(Ps. 5, 2-4)
Vernimm mein Rufen, hab acht auf meiner Stimme Flehen, mein König und mein Gott: ich richte mein Gebet an Dich, o Herr.



Siehe auch "Downloads", bzw HIER


Postcommunio

Sonntag, 21. Februar 2016

Sabbato Quatuor Temporum Quadragesimae

Sabbato Quatuor Temporum Quadragesimae

Quatember-Samstag in der Fastenzeit
(Messtexte: Schott; Messbuch Mariawald)


Stationskirche: St. Peter
2. Kl. – Farbe violett 

Einführung

Introitus: Intret oratione mea

(Ps. 87, 3)
Laß vor Dein Antlitz kommen mein Gebet; neig meiner Bitte, Herr, Dein Ohr. 
(Ps. ebd. 2) Herr, Gott, mein Heil, bei Tag und Nacht ruf ich zu Dir.
V Ehre sei dem Vater und dem Sohne und dem Heiligen Geiste. Wie es war im Anfang, so auch jetzt und allezeit und in Ewigkeit. Amen. – Laß vor Dein Antlitz (bis zum Ps.).



Siehe auch "Downloads", bzw HIER


1. Oratio

1. Lectio

(5 Mos. 26, 12-19)

Graduale

1. Graduale: Propitius esto Domine

(Ps. 78, 9 u. 10)
Übe Nachsicht, o Herr, mit unseren Sünden, auf daß nicht die Heiden sagen: Wo ist denn ihr Gott.
V Hilf uns, o Gott, Du unser Heil; Herr, um der Ehre Deines Namens willen mach uns frei.



Siehe auch "Downloads", bzw HIER



2. Oratio

2. Lectio

(5 Mos 11, 22-25)

2. Graduale

Graduale: Protector noster

(Ps. 83, 10 u. 9)
Sieh her, o Gott, Du unser Schützer, und schau herab auf Deine Knechte. V Herr, Gott der Himmelsscharen, erhör die Bitten Deiner Knechte.




Siehe auch "Downloads", bzw HIER



3. Oratio

3. Lectio

(2 Makk. 1 23-26 u. 27)

3. Graduale

Graduale: Convertere Domine

(Ps. 89, 13 u. 1)
Ein wenig nur, Herr, wende Dich uns zu; laß Dich erbitten über Deine Knechte. 
V O Herr, zur Zuflucht bist Du uns geworden von Geschlecht zu Geschlecht.



Siehe auch "Downloads", bzw HIER


4. Oratio

4. Lectio

(Eccl. 36, 1-10)

4. Graduale

Graduale: Dirigatur oratio mea

(Ps. 140, 2)
Herr, laß mein Gebet wie Weihrauch vor Dein Antlitz dringen. V Wie ein Abendopfer sei vor Dir das Erheben meiner Hände.




Siehe auch "Downloads", bzw HIER


5. Oratio

5. Lectio

(Dan. 3, 47-51)

Hymnus 

Hymnus: 

(Dan. 3, 52-56)
  • Gepriesen bist Du, Herr, Gott unsrer Väter. Ja, lobwürdig und glorreich in Ewigkeit.
  • Gepriesen ist der Name Deiner Herrlichkeit, der heilige. Ja, lobwürdig und glorreich in Ewigkeit.
  • Gepriesen bist Du in dem heiligen Tempel Deiner Herrlichkeit. Ja, lobwürdig und glorreich in Ewigkeit.
  • Gepriesen bist Du auf dem heiligen Throne Deines Königtums. Ja, lobwürdig und glorreich in Ewigkeit.
  • Gepriesen bist Du ob des Zepters Deiner Gottheit. Ja, lobwürdig und glorreich in Ewigkeit. 
  • Gepriesen bist Du, der Du thronest über den Cherubim, Du, dessen Blick alle Tiefen ergründet. Ja, lobwürdig und glorreich in Ewigkeit.
  • Gepriesen bist Du, daherfahrend auf Sturmesflügeln und Meereswogen. Ja, lobwürdig und glorreich in Ewigkeit.
  • Preisen sollen Dich all Deine Engel und Heiligen. Ja, sie sollen Dich loben und verherrlichen in Ewigkeit.
  • Preisen sollen Dich Himmel, Erde, Meer, samt all ihren Wesen. Ja, sie sollen Dich loben und verherrlichen in Ewigkeit.
  • Ehre sei dem Vater und dem Sohne und dem Hl. Geiste. Ja, Ihm, dem Lobwürdigen und Glorreichen in Ewigkeit.
  • Wie es war im Anfang, so auch jetzt und allezeit und in Ewigkeit. Amen. Ja, Ihm, dem Lobwürdigen und Glorreichen in Ewigkeit.
  • Gepriesen bist Du, Herr, Gott unsrer Väter. Ja, lobwürdig und glorreich in Ewigkeit.


Siehe auch "Downloads", bzw HIER



6. Oratio

Epistola

(1 Thess 5, 14-23)

Tractus 

Tractus: Laudate Dominum omnes gentes

(Ps. 116, 1-2)
Ihr Völker alle, lobt den Herrn; ihr Nationen alle, lobet Ihn. V Denn machtvoll waltet Sein Erbarmen über uns, und Gottes Treue währet ewig.



Siehe auch "Downloads", bzw HIER



Evangelium

(Matth. 17, 1-9)

Offertorium: Domine Deus salutis meae

(Ps. 87, 2-3)
Herr, Gott, mein Heil, bei Tag und Nacht ruf ich zu Dir: O Herr, laß vor Dein Antlitz kommen mein Gebet.



Siehe auch "Downloads", bzw HIER


Secreta

Præfatio

Communio: Domine Deus meus in te speravi

(Ps. 7, 2)
O Herr, mein Gott, auf Dich vertraue ich; befreie mich von allen meinen Drängern und errette mich.



Siehe auch "Downloads", bzw HIER


Postcommunio

Oratio super populum

Gebet über das Volk

Donnerstag, 18. Februar 2016

Feria VI. Quatuor Temporum Quadragesimae

Feria VI. Quatuor Temporum Quadragesimae

Quatember-Freitag in der Fastenzeit
(Messtexte: Schott; Messbuch Mariawald)


Stationskirche: Zu den hll. Zwölf Aposteln 
2. Kl. – Farbe violett 

Einführung

Introitus: De necessitatibus

(Ps. 24, 17 u. 18)
Aus meinen Nöten rette mich, o Herr. Sieh an mein Elend und mein Leid: vergib mir alle meine Sünden 
(Ps. ebd. 1-2) Zu Dir erhebe ich meine Seele, o Herr; mein Gott, auf Dich vertraue ich; drob wird ich nicht erröten.
V Ehre sei dem Vater und dem Sohne und dem Heiligen Geiste. Wie es war im Anfang, so auch jetzt und allezeit und in Ewigkeit. Amen. – Aus meinen Nöten (bis zum Ps.).

Siehe auch "Downloads", bzw HIER


Oratio

Epistola

(Ez. 18, 20-28)

Graduale

Graduale: Salvum fac servum tuum

(Ps. 90, 11-12)
Errette Deinen Diener, der auf Dich hoffet, mein Gott. V Vernimm, o Herr, mein Beten.



Siehe auch "Downloads", bzw HIER


Tractus: Domine non secundum peccata nostra

Anmerkung: Dieses ernste Bußlied betet die hl. Kirche während der Fastenzeit dreimal in jeder Woche: am Montag, Mittwoch und Freitag
(Ps. 102, 10)
Herr, handle nicht an uns nach unsern Sünden und vergilt uns nicht nach unsern Missetaten. 
V (Ps. 78, 8-9) O Herr, gedenk nicht unsrer alten Missetaten, laß eilends Dein Erbarmen uns entgegenkommen; denn bitter arm sind wir geworden. (Hier knien alle nieder) 
V Hilf uns, o Gott, Du unser Heil; Herr, um der Ehre Deines Namens willen mach uns frei; mit unsern Sünden übe Nachsicht wegen Deines Namens.



Siehe auch "Downloads", bzw HIER


Evangelium

(Joh. 5, 1-15)

Offertorium: Benedic anima mea

(Ps. 102, 2 u. 5)
Lobsing, meine Seele, dem Herrn; vergiß nie Seines Wohltuns Überfülle: so wird dir wieder neue Jugendkraft, gleichwie dem Adler.



Siehe auch "Downloads", bzw HIER


Secreta

Præfatio

Communio: Erubescant et conturbentur

(Ps. 6,11)
Erröten, in Verwirrung kommen mögen alle meine Feinde; sie sollen rückwärts weichen, jäh erröten.



Siehe auch "Downloads", bzw HIER


Postcommunio

Oratio super populum

Gebet über das Volk

Samstag, 13. Februar 2016

Dominica I. in Quadragesima

Dominica I. in Quadragesima

1. Fastensonntag
(Messtexte: Schott; Messbuch Mariawald)


Stationskirche: St. Johann im Lateran
1. Kl. – Farbe violett 

Einführung

Introitus: Invocabit me

(Ps. 90, 15 u. 16)
Er ruft Mich an, und Ich erhöre ihn; Ich errette ihn und bringe ihn zu Ehren. Ich will ihn sättigen mit langem Leben. 
(Ps. ebd. 1) Wer unterm Schutz des Allerhöchsten wohnt, der weilet in des Himmelsgottes Schatten.
V Ehre sei dem Vater und dem Sohne und dem Heiligen Geiste. Wie es war im Anfang, so auch jetzt und allezeit und in Ewigkeit. Amen. – Er ruft Mich an (bis zum Ps.).


Siehe auch "Downloads", bzw HIER


Oratio

Epistola

(2 Cor. 6, 1-10)

Graduale

Graduale: Angelis suis

(Ps. 90, 11-12)
Seine Engel hat ja Gott zu deinem Schutz befohlen: sie sollen wachen über dich auf allen deinen Wegen. V Auf ihren Händen sollen sie dich tragen, daß niemals deinen Fuß an einen Stein du stoßest.



Siehe auch "Downloads", bzw HIER


Tractus: Qui habitat

(Ps. 90, 1-7)
Wer unterm Schutz des Allerhöchsten wohnt, der weilet in des Himmelsgottes Schatten. 
V Er spricht zum Herrn: «Mein Hort bist Du und meine Burg; mein Gott, dem ich vertraue. 
V Er ist es, der mich rettet aus des Jägers Schlinge und aus Ungemach.» 
V Er überschattet dich mit Seinen Schwingen, du bist geborgen unter Seinen Flügeln. 
V Mit einem Schild umgibt dich Seine Treue, du brauchst nicht fürchten nächtlich Grauen. 
V Und nicht den Pfeil, der untertags daherschwirrt, auch nicht das Unheil, das im Finstern schleicht, und nicht den Überfall durch einen bösen Geist zur Mittagszeit. 
V Und sinken tausend nieder dir zur Linken, Zehntausende zu deiner Rechten, an dich kommt´s nicht heran. 
V Denn Seine Engel hat der Herr zu deinem Schutz befohlen: sie sollen wachen über dich auf allen deinen Wegen. 
V Auf ihren Händen sollen sie dich tragen, daß niemals deinen Fuß an einen Stein du stoßest. 
V Auf Schlangen und Nattern schreitest du, zertrittst den Löwen und den Drachen. 
V «Weil er auf Mich vertraut, so rett Ich ihn; Ich schütz ihn, weil er Meinen Namen kennt. 
V Er ruft Mich an, und Ich erhöre ihn, in jeder Not bin ich ihm nah. 
V Ich rette ihn und bringe ihn zu Ehren. Ich will ihn sättigen mit langem Leben, und zeige ihm Mein Heil.»



Siehe auch "Downloads", bzw HIER


Evangelium

(Matth. 4, 1-11)

Offertorium: Scapulis suis

(Ps. 90, 4-5)
Mit Seinen Schwingen überschattet dich der Herr, du bist geborgen unter Seinen Flügeln. Mit einem Schild umgibt dich Seine Treue.



Siehe auch "Downloads", bzw HIER


Secreta

Præfatio

Communio: Scapulis suis

Sie aßen, bis sie ganz gesättigt waren. Der Herr erfüllte ihr Verlangen; sie wurden nicht getäuscht in ihrer Sehnsucht.


Siehe auch "Downloads", bzw HIER


Postcommunio

In Apparitione B. M. V. Immaculatae - (Lourdes) Erscheinung der unbefleckten Jungfrau Maria

In Apparitione Beatae Mariae Virginis Immaculatae

Fest der Erscheinung der unbefleckten Jungfrau Maria
(Messtexte: Schott; Messbuch Mariawald)


11. Februar
3. Kl. – Farbe weiß

Anmerkung:
Das Fest Erscheinung der hl. Jungfrau Maria am 11. Februar wurde von Papst Pius X. 1907 zur Erinnerung an die erste Marienerscheinung in Lourdes am 11. Februar 1858 für die ganze Kirche eingeführt.
Siehe auch Artikel: Institut St Philipp Neri

Einführung

Introitus: Vidi civitatem

(Apoc. 21, 2)
Ich sah die heilige Stadt, das neue Jerusalem, aus dem Himmel von Gott herniedersteigen, ausgestattet wie eine Braut, die sich geschmückt für ihren Bräutigam. (Ps. 44, 2) Aus meinem Herzen strömt ein hohes Lied: ich weih mein Werk dem König.
V Ehre sei dem Vater und dem Sohne und dem Heiligen Geiste. Wie es war im Anfang, so auch jetzt und allezeit und in Ewigkeit. Amen. – Ich sah die heilige Stadt (bis zum Ps.).


Siehe auch "Downloads", bzw HIER


Oratio

Lectio

(Apoc. 11, 19; 12, 1 u. 10)

Graduale

Graduale: Flores apparuerunt

(Cant 2,12)Die Blumen erscheinen auf unsrer Flur, die Zeit des Rebenschnittes ist gekommen. Der Turteltaube Stimme läßt sich hören in unserem Lande.
V (Ebd. 10 u. 14) Steh auf, meine Freundin, meine Schöne, und komm: meine Taube in den Felsenritzen, in der Mauerhöhlung.


Siehe auch "Downloads", bzw HIER


Tractus: Tu gloria Jerusalem

(Judith 15,10)
Du bist der Ruhm Jerusalems, du die Freude Israels, du die Ehre unsres Volkes. 
V (Hohel. 4, 7) Ganz schön bist du, Maria, in dir ist nicht der Erbschuld Makel. 
V Glückselig bist du, hl. Jungfrau Maria, und allen Lobes vollkommen würdig; denn mit jungfräulichem Fuße hast du den Kopf der Schlange zertreten. 


Siehe auch "Downloads", bzw HIER


Evangelium

(Luc. 1, 26-31)

Offertorium: Ave gratia plena 

(Luc. 1, 28)
Gegrüßest seist du, voll der Gnade, der Herr ist mit dir; du bist gebenedeit unter den Frauen.


Siehe auch "Downloads", bzw HIER


Secreta

Præfatio

Communio: Visitasti terram

(Ps. 64, 10)
Du suchtest die Erde heim und machtest sie trunken, Du hast sie bereichert mit der Fülle des Segens.


Siehe auch "Downloads", bzw HIER


Postcommunio



Donnerstag, 11. Februar 2016

Feria Quarta Cinerum - Aschermittwoch

Feria Quarta Cinerum

Aschermittwoch

(Quelle Messtexte: Schott; Messtexte Mariawald)

1. Kl. – Farbe violett

Zusätzliche Informationen



Allgemeine Einführung zum Aschermittwoch


Weihe der Asche


Antiphon - Exaudi nos

(Ps. 68, 17)
Erhör uns, Herr; Du bist ja gütig und barmherzig. Du bist so reich an Gnade; o Herr, schau her auf uns. (Ps. ebd. 2) Gott, rette mich; die Wasser dringen mir bis an die Seele.
V Ehre sei dem Vater und dem Sohne und dem Heiligen Geiste. Wie es war im Anfang, so auch jetzt und allezeit und in Ewigkeit. Amen. – Erhör uns (bis zum Ps.).


Siehe auch "Downloads", bzw HIER



Antiphon - Immutemur habitur 

(Joel 2, 13)
Lasset uns trauern in Sack und Asche; fasten und weinen wollen wir vor dem Herrn; denn groß im Erbarmen und im Verzeihen unsrer Sünden ist unser Gott.


Siehe auch "Downloads", bzw HIER



Andere Antiphon - Juxta vestibulum 

(Joel 2, 17; Esth. 13, 17)
Zwischen Vorhof und Altar sollen weinen die Priester, die Diener des Herrn, und rufen: Verschone, o Herr, verschone Dein Volk und schließ nicht den Mund derer, die Dir lobsingen, o Herr


Siehe auch "Downloads", bzw HIER



Responsorium - Emendemus 

(Esth. 13; Joel 2)
Lasset uns gutmachen, was wir gesündigt in Unwissenheit, damit wir nicht, plötzlich vom Tage des Todes überrascht, eine Frist zur Buße suchen, ohne sie finden zu können.
* Hab acht, o Herr, erbarme Dich; denn wir haben gegen Dich gesündigt.
V (Ps. 78, 9) Hilf uns, o Gott, Du unser Heil; Herr, um der Ehre Deines Namens willen mach uns frei.
* Hab acht, o Herr, erbarme Dich; denn wir haben gegen Dich gesündigt.
Ehre sei dem Vater und dem Sohne und dem Heiligen Geiste. Wie es war im Anfang, so auch jetzt und allezeit und in Ewigkeit. Amen.
* Hab acht, o Herr, erbarme Dich; denn wir haben gegen Dich gesündigt.



Siehe auch "Downloads", bzw HIER



Einführung Messe Aschermittwoch


Introitus -Misereris omnium


(Sap. 11, 24, 25 u. 27)

Du erbarmest Dich aller, o Herr, und hassest keines Deiner Geschöpfe. Du siehst hinweg über die Sünden der Menschen um ihrer Buße willen und schonest ihrer, weil Du der Herr, unser Gott bist. (Ps. 56,2) Erbarm Dich meiner, Gott, erbarme Dich, auf Dich vertrauet meine Seele.
V Ehre sei dem Vater und dem Sohne und dem Heiligen Geiste. Wie es war im Anfang, so auch jetzt und allezeit und in Ewigkeit. Amen. – Du erbarmst Dich aller (bis zum Ps.).




Siehe auch "Downloads", bzw HIER



Oratio

Lectio

(Joel 2, 12-19)

Graduale - Miserere mei

(Ps 56, 2 u. 4)

Erbarm Dich meiner, Gott, erbarme Dich, auf Dich vertrauet meine Seele. Vom Himmel sandte Er mir Hilfe und befreite mich; Er gab der Schande preis, die mich zertraten. 

Siehe auch "Downloads", bzw HIER



Tractus -Domine, non secumdum

(Ps. 102, 10)
Herr, handle nicht an uns nach unsern Sünden und vergilt uns nicht nach unsern Missetaten.

V (Ps. 78, 8-9) O Herr, gedenk nicht unsrer alten Missetaten, laß eilends Dein Erbarmen uns entgegenkommen; denn bitter arm sind wir geworden.

(Hier knien alle nieder)

V Hilf uns, o Gott, Du unser Heil; Herr, um der Ehre Deines Namens willen mach uns frei; mit unsern Sünden übe Nachsicht wegen Deines Namens.





Siehe auch "Downloads", bzw HIER



Evangelium

(Matth. 6, 16-21)

Offertorium -Exaltabo to

(Ps. 29, 2-3)
Lobpreisen will ich Dich, o Herr; Du nahmst mich auf, Du ließest meine Feinde nicht triumphieren über mich. O Herr, ich schrie zu Dir, und Du hast mich geheilt.



Siehe auch "Downloads", bzw HIER


Communio - Qui meditabitur

(Ps. 1, 2 u. 3)
Wer im Gesetz des Herrn betrachtet Tag und Nacht, bringt seine Frucht zur rechten Zeit.
 



Montag, 8. Februar 2016

Ordinarium: Missa VIII "de Angelis"

Missa VIII "de Angelis"


Die oft gesungene Missa "de Angelis".
Oft gesungen, aber auch weit unterschätzt, weil "man" sie eben schon so oft gehört hat.
Dabei trägt sie ihren Namen vollkommen zurecht, aufgrund ihrer schlichten Schönheit.
Die Caecilia Ausgabe vom Dezember 1933 hat einen großartigen Artikel zu dieser Messe. Mann muss nur ein paar Seiten runterblättern.

Ein par wenige Dehnungen hab ich weggelassen. Das hat den rein praktischen Grund, dass sie im neuen Gotteslob GL 108- GL 111 nicht verzeichnet sind, die Mehrzahl der Leute diese Messe eben nur aus dem GL kennen und der Gesang eben zu diesem Notenbild passen soll.
Da ich keine Lust habe mir durch eine Kopie der GL Noten eine Urheberrechtsverletzung zuzulegen, was bei dem Alter der Gesänge zwar einerseits ein Witz wäre, ich aber andererseits der DBK als Rechteinhaber nur traue von 12 Uhr bis es läutet, stehen unten die Noten aus dem frei zugänglichen Graduale Romanum.

Kyrie


Siehe auch "Downloads", bzw HIER



Gloria



Siehe auch "Downloads", bzw HIER



Sanctus


Siehe auch "Downloads", bzw HIER



Agnus Dei


Siehe auch "Downloads", bzw HIER




Samstag, 6. Februar 2016

Dominca in Quinquagesima

Dominica in Quinquagesima

Sonntag Quinquagesima
(Messtexte: Schott; Messbuch Mariawald)


Stationskirche: St. Peter
2. Kl. – Farbe violett


Einführung

Introitus: Esto mihi

(Ps. 30, 3-4)
Sei Du mein Schützergott, mein Zufluchtsort, und rette mich. Denn Du bist ja mein Hort und meine Zuflucht. Um Deines Namens willen sei Du mir Führer und ernähre mich. (P. ebd. 2) Auf Dich, o Herr, vertraue ich; ich werde nicht enttäuscht in alle Ewigkeit; Du bist gerecht, darum befreie und errette mich.
V Ehre sei dem Vater und dem Sohne und dem Heiligen Geiste. Wie es war im Anfang, so auch jetzt und allezeit und in Ewigkeit. Amen. – Sei Du mein Schützergott (bis zum Ps.).

Siehe auch "Downloads", bzw HIER


Oratio

Lectio

(1 Cor. 13, 1-13)

Graduale

Graduale: Tu es Deus

(Ps. 76, 15 u. 16)
Nur Du bist Gott, Dur nur wirkst Wunder; die Heiden ließest Du erkennen Deine Macht. V Mit starkem Arm hast Du Dein Volk befreit, die Söhne Israels und Josephs.



Siehe auch "Downloads", bzw HIER


Tractus: Jubilate

(Ps. 99, 1-2)
Jubelt Gott, ihr Lande all, dienet dem Herrn in Freuden. 
V Tretet frohlockend vor Ihn hin; wißt: Er, der Herr, ist Gott. 
V Und Er ist unser Schöpfer, nicht wir selber; wir sind Sein Volk, die Schäflein Seiner Weide.



Siehe auch "Downloads", bzw HIER


Evangelium

(Luk 18, 31-43)

Offertorium: Benedictus es Domine

(Ps. 118, 12-13)
Gepriesen bist Du, Herr; lehre mich Deine Gebote. Mit meinen Lippen künd ich alle Lehren Deines Mundes.


Siehe auch "Downloads", bzw HIER


Secreta

Præfatio

Communio: Manducaverunt

Sie aßen, bis sie ganz gesättigt waren. Der Herr erfüllte ihr Verlangen; sie wurden nicht getäuscht in ihrer Sehnsucht.



Siehe auch "Downloads", bzw HIER


Postcommunio