Sonntag, 20. September 2015

17. Sonntag n. Pfingsten - Communio: Vovete et reddite

Dominica XVII. post Pentecosten

(Quelle: Schott; Messbuch Mariawald)

Communio

(Ps. 75, 12-13)
Vovete et reddite Domino, Deo vestro, omnes, qui in circuitu ejus affertis munera: terribili, et ei qui aufert spiritum principum: terribili apud omnes reges terræ.

Weihet dem Herrn, eurem Gotte, Gelübde und erfüllet sie; ihr alle ringsum, bringet Gaben herbei für Ihn, den Gewaltigen, für Ihn, der den Trotz der Fürsten zerbricht, für Ihn, der alle Erdenkönige mit Furcht erfüllt.



Siehe auch "Downloads", bzw LINK


Postcommunio

Sanctificationibus tuis, omnipotens Deus, et vitia nostra curentur, et remedia nobis æterna proveniant. Per Dominum nostrum Jesum Christum, Filium tuum: Qui tecum vivit et regnat in unitate Spiritus Sancti Deus: per omnia sæcula sæculorum. R Amen.

Allmächtiger Gott, Deine heiligen Geheimnisse mögen unsre gebrechen beseitigen und uns Heilmittel sein für das ewige Leben. Durch unsern Herrn Jesus Christus, Deinen Sohn, der mit Dir lebt und herrscht in der Einheit des Heiligen Geistes, Gott von Ewigkeit zu Ewigkeit. R Amen.


17. Sonntag n. Pfingsten - Graduale: Beata gens / Alleluja: Domine exaudi

Dominica XVII. post Pentecosten

(Quelle: Schott; Messbuch Mariawald)

Oratio

Da, quæsumus, Domine, populo tuo diabolica vitare contagia: et te solum Deum pura mente sectari. Per Dominum nostrum Jesum Christum, Filium tuum: Qui tecum vivit et regnat in unitate Spiritus Sancti Deus: per omnia sæcula sæculorum. R Amen.

Wir bitten Dich, o Herr: gib Deinem Volke die Gnade, sich jeglicher Einwirkung des Teufels fernzuhalten und mit lauterer Gesinnung zu Dir, dem einzigen Gotte, hinzustreben. Durch unsern Herrn Jesus Christus, Deinen Sohn, der mit Dir lebt und herrscht in der Einheit des Heiligen Geistes, Gott von Ewigkeit zu Ewigkeit. R Amen.

Epistola 

(Eph. 4, 1-6)
Brüder! Ich, der Gefangene im Herrn, bitte euch: wandelt würdig der Berufung, die euch zuteil geworden, in aller Demut und Sanftmut. Seid geduldig und ertraget einander in Liebe; seid eifrig bestrebt, die Einheit des Geistes zu wahren durch das Band des Friedens: ein Leib, ein Geist, wie ihr ja auch in eurer Berufung zu einer Hoffnung berufen seid; ein Herr, ein Glaube, eine Taufe, ein Gott und Vater aller, der da ist über allen und durch alles und in uns allen, der da ist hochgelobt von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.

Graduale

(Ps. 32, 12 u. 6)
Beata gens, cujus est Dominus Deus eorum: populus, quem elegit Dominus in hereditatem sibi. V Verbo Domini cæli firmati sunt: et spiritu oris ejus omnis virtus eorum.

Selig das Volk, dessen Gott der Herr ist, das Volk, das Sich der Herr zum Eigentum erkoren! V Durch das Wort des Herrn sind die Himmel geschaffen, all ihre Sternenheere durch den Hauch Seines Mundes.

Alleluja

Alleluja, alleluja. 
V (Ps.101,2) Domine, exaudi orationem meam, et clamor meus ad te perveniat. 
Alleluja.

Alleluja, alleluja. 
V (Ps.101,2) Herr, erhöre mein Gebet und laß mein Rufen zu Dir kommen. 
Alleluja.



Siehe auch "Downloads", bzw LINK

(Lectio - Graduale - Alleluja - Evangelium)


Evangelium

(Matth. 22, 34-46)
In jener Zeit kamen die Pharisäer zu Jesus. Einer von ihnen, ein Gesetzeslehrer, wollte Ihn versuchen und fragte Ihn: «Meister, welches ist das größte Gebot im Gesetze?» Jesus antwortete ihm: «Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen, aus deiner ganzen Seele und aus deinem ganzen Gemüte. Dies ist das größte und erste Gebot. Ein zweites aber ist diesem gleich: Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst. An diesen zwei Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten.» Da nun die Pharisäer versammelt waren, fragte sie Jesus: «Was haltet ihr von Christus? Wessen Sohn ist Er?» Sie antworteten Ihm: «Der Sohn Davids.» Da sprach Er zu ihnen: «Warum kann Ihn dann David, vom Geiste erleuchtet, 'Herr' nennen? Sagt er doch: Es sprach der Herr zu meinem Herrn: Setz Dich zu Meiner Rechten, bis Ich Deine Feinde Dir als Schemel hingelegt für Deinen Fuß [Ps. 109, 1]. Wenn also David Ihn, 'Herr' nennt, wie ist Er dann sein Sohn?» Niemand konnte Ihm darauf etwas antworten, und niemand wagte es von diesem Tage an, Ihm wieder eine Frage vorzulegen.

17. Sonntag n. Pfingsten - Introitus: Justus est Domine

Dominica XVII. post Pentecosten

17. Sonntag nach Pfingsten
(Quelle: Schott; Messbuch Mariawald)

Einführung

2. Kl. – Farbe grün

Selig die Makellosen, die durch Reue und Zerknirschung Gottes Erbarmen und Verzeihung erlangt haben! (Intr.) Mit dem Willen, in Gottes Gesetz zu wandeln, fern des Teufels Verführung uns mit reinem Herzen Gott hinzugeben (Oratio), in dem Streben, des Christenberufes würdig zu wandeln, mit den übrigen Gliedern der Kirche ganz eins werden (Epistola) und das große Gebot der Liebe im Leben zu verwirklichen (Evang.), gehen wir dem verklärten Herrn und König entgegen, der zur Rechten Gottes thront (Evang.). «Laß dein Antlitz leuchten» über der opfernden Gemeinde (Offert.). Als verklärter Gottmensch erneuert er unter uns sein Sterben und wendet uns sein Gnadenantlitz zu. Als verklärter Christus, der einst mit Macht wiederkommen wird, hält er in der hl. Kommunion in uns Einkehr (Comm.).

Introitus

(Ps. 118, 137 u. 124)

Justus es, Domine, et rectum judicium tuum: fac cum servo tuo secundum misericordiam tuam. (Ps. ibid. 1) Beati immaculati in via: qui ambulant in lege Domini. 
V Gloria Patri, et Filio, et Spiritui Sancto. Sicut erat in principio, et nunc, et semper, et in sæcula sæculorum. Amen. 

Gerecht bist Du, o Herr, und recht ist Dein Gericht; handle an Deinem Knecht nach Deiner Barmherzigkeit. (Ps. ebd. 1) Selig, die Makellosen auf dem Lebenswege, die wandeln nach des Herrn Gesetz. 
V Ehre sei dem Vater und dem Sohne und dem Heiligen Geiste. Wie es war im Anfang, so auch jetzt und allezeit und in Ewigkeit. Amen. 


Siehe auch "Downloads", bzw LINK


Samstag, 19. September 2015

St. Januarius - Communio: Quod dico vobis

Fest des hl. Januarius und seiner Gefährten

De eodem Communi. Tertia Missa

19. September
(Quelle: Schott; Messbuch Mariawald)

Communio

(Matth. 10, 27)
Quod dico vobis in tenebris, dicite in lumine, dicit Dominus: et quod in aure auditis, prædicate super tecta.

«Was Ich euch im Finstern sage, redet im Lichte», spricht der Herr; «und was euch ins Ohr geflüstert wird, das rufet von den Dächern.»



Siehe auch "Downloads", bzw LINK



Postcommunio

Hæc nos communio, Domine, purget a crimine: et, intercedentibus sanctis Martyribus tuis Januario et Sociis, cælestis remedii faciat esse consortes. Per Dominum nostrum Jesum Christum, Filium tuum: Qui tecum vivit et regnat in unitate Spiritus Sancti Deus: per omnia sæcula sæculorum. R Amen.

Herr, diese Kommunion reinige uns von Schuld und mache uns himmlischer Erquickung teilhaftig auf die Fürsprache Deiner hll. Martyrer Januarius und seiner Gefährten. Durch unsern Herrn Jesus Christus, Deinen Sohn, der mit Dir lebt und herrscht in der Einheit des Heiligen Geistes, Gott von Ewigkeit zu Ewigkeit. R Amen.

St. Januarius - Offertorium: Justorum animae

Fest des hl. Januarius und seiner Gefährten

De eodem Communi. Tertia Missa

19. September
(Quelle: Schott; Messbuch Mariawald)

Offertorium 

(Sap. 3, 1 2 u. 3)
Justorum animæ in manu Dei sunt, et non tanget illos tormentum malitiæ: visi sunt oculis insipientium mori: illi autem sunt in pace, alleluja.

Die Seelen der Gerechten sind in Gottes Hand; der Bösen Folterwerkzeug kann sie nicht erreichen. Sterbende waren sie dem Auge der Toren: sie aber weilen in Frieden, alleluja.


Siehe auch "Downloads", bzw LINK


Secreta

Oblatis, quæsumus, Domine, placare muneribus: et, intercedentibus sanctis Martyribus tuis Januario et Sociis, a cunctis nos defende periculis. Per Dominum nostrum Jesum Christum, Filium tuum: Qui tecum vivit et regnat in unitate Spiritus Sancti Deus: per omnia sæcula sæculorum. R Amen.

Wir bitten Dich, o Herr: laß Dich durch die dargebrachten Gaben versöhnen und schütze uns auf die Fürbitte Deiner hll. Martyrer Januarius und seiner Gefährten vor allen Gefahren. Durch unsern Herrn Jesus Christus, Deinen Sohn, der mit Dir lebt und herrscht in der Einheit des Heiligen Geistes, Gott von Ewigkeit zu Ewigkeit. R Amen.

Praefatio

Vere dignum et justum est, æquum et salutare, nos tibi semper et ubique gratias agere: Domine sancte, Pater omnipotens, æterne Deus: per Christum, Dominum nostrum. Per quem majestatem tuam laudant Angeli, adorant Dominationes, tremunt Potestates. Cæli cælorumque Virtutes ac beata Seraphim socia exsultatione concelebrant. Cum quibus et nostras voces ut admitti jubeas, deprecamur, supplici confessione dicentes:
Sanctus, Sanctus, Sanctus Dominus, Deus Sabaoth. Pleni sunt cæli et terra gloria tua. Hosanna in excelsis. Benedictus, qui venit in nomine Domini. Hosanna in excelsis.

Es ist in Wahrheit würdig und recht, billig und heilsam, Dir immer und überall dankzusagen, heiliger Herr, allmächtiger Vater, ewiger Gott: durch Christus, unsern Herrn. Durch Ihn loben die Engel Deine Majestät, die Herrschaften beten sie an, die Mächte verehren sie zitternd. Die Himmel und die himmlischen Kräfte und die seligen Seraphim feiern sie jubelnd im Chore. Mit ihnen laß, so flehen wir, auch uns einstimmen und voll Ehrfurcht bekennen:
Heilig, Heilig, Heilig, Herr, Gott der Heerscharen. Himmel und Erde sind erfüllt von Deiner Herrlichkeit. Hosanna in der Höhe! Hochgelobt sei, der da kommt im Namen des Herrn! Hosanna in der Höhe!

St. Januarius - Graduale: Clamaverunt justi / Alleluja: Te Martyrum

Fest des hl. Januarius und seiner Gefährten

19. September
(Quelle: Schott; Messbuch Mariawald)

Epistel/Lesung

(Hebr. 10, 32-38)
Brüder! Gedenket der früheren Tage nach eurer Erleuchtung [Taufe], da ihr einen schweren Leidenskampf bestehen mußtet. Bald waret ihr in Schmähung und Trübsal zum öffentlichen Schauspiel, bald Genossen derer, die solches erfuhren. Ihr habt mit den Gefangenen gelitten und ertruget mit Freuden den Verlust eurer Güter, wohl wissend, daß ihr einen besseren und bleibenden Besitz habt. Verlieret also nicht euer Vertrauen, dem ein so herrlicher Lohn zuteil wird. Denn Ausdauer tut euch not, damit ihr in der Erfüllung des Willens Gottes die Verheißung erlanget. Nur noch eine kleine Weile, dann wird kommen, Der da kommen soll, und Er wird nicht zögern. Mein Gerechter aber lebt aus dem Glauben.

De eodem Communi. Tertia Missa

Graduale 

(Ps. 33, 18-19)
Clamaverunt justi, et Dominus exaudivit eos: et ex omnibus tribulationibus eorum liberavit eos. 
V. Juxta est Dominus his, qui tribulato sunt corde: et humiles spiritu salvabit.

Aufschrieen die Gerechten; da hat sie der Herr erhört, aus all ihren Nöten befreite Er sie. 
V. Nah ist der Herr allen jenen, deren Herz in Bedrängnis; die niedergebeugten Geistes sind, wird Er erretten.

Alleluja

Alleluja, alleluja. 
V. Te Martyrum candidatus laudat exercitus, Domine. 
Alleluja.

Alleluja, alleluja. 
V. Dich lobpreiset, o Herr, der Martyrer strahlendes Heer. 
Alleluja.


Siehe auch "Downloads", bzw LINK




Siehe auch "Downloads", bzw LINK

Evangelium

(Matth. 24, 3-13)
In jener Zeit, als Sich Jesus auf dem Ölberg niedergesetzt hatte, traten die Jünger allein zu Ihm und sprachen: «Sag uns, wann wird dies alles geschehen? Was wird das Zeichen Deiner Ankunft und der Weltvollendung sein?» Jesus antwortete ihnen: «Sehet zu, daß euch niemand verführe. Denn viele werden unter Meinem Namen kommen und sagen: Ich bin Christus, und sie werden viele täuschen. Ihr werdet von Kriegen und Kriegslärm hören: sehet zu, daß ihr euch nicht verwirren lasset; denn so muß es kommen, aber das Ende ist noch nicht da. Dann wird Volk gegen Volk und Reich gegen Reich sich erheben; da und dort werden Seuchen, Hungersnot und Erdbeben sein. Dies alles ist aber nur der Anfang der Wehen. Dann werden sie euch der Drangsal überliefern und töten; und alle Völker werden euch hassen um Meines Namens willen. Dann werden viele zu Falle kommen, einander verraten und hassen. Und falsche Propheten werden in großer Zahl aufstehen und viele täuschen. Und weil die Bosheit überhand nimmt, wird die Liebe bei vielen erkalten. Wer aber ausharrt bis ans Ende, der wird gerettet werden.»

St. Januarius - Introitus Salus autem

Fest des hl. Januarius und seiner Gefährten

(Quelle: Schott; Messbuch Mariawald)

Einführung

19. September
Fest des hl. Januarius und seiner Gefährten
Bischof und Martyrer bzw. Martyrer
† um 305 zu Puteoli (Pozzuoli) in Italien
3. Kl. – Farbe rot
Der hl. Januarius, Bischof von Benevent, wurde mit seinem Diakon Festus, dem Lektor Desiderius und einigen anderen Christen in der diokletianischen Verfolgung zu Puteoli den wilden Tieren vorgeworfen; von diesen jedoch nicht verletzt, wurde er enthauptet. Noch jetzt ereignet sich alljährlich in Neapel in der Blutampulle (Fläschchen mit Blut des Heiligen), wenn sie in die Nähe des Hauptes des Heiligen gebracht wird, das sog. Januariuswunder: das Blut wird flüssig und wallt auf.

De eodem Communi. Tertia Missa

Introitus (Ps. 36, 39)

Salus autem justorum a Domino: et protector eorum est in tempore tribulationis. (Ps. ibid. 1) Noli æmulari in malignantibus: neque zelaveris facientes iniquitatem.
V Gloria Patri, et Filio, et Spiritui Sancto. Sicut erat in principio, et nunc, et semper, et in sæcula sæculorum. Amen.

Der Gerechten Heil kommt vom Herrn; Er ist ihnen Hort zur Zeit der Bedrängnis. (Ps. ebd. 1) Sei den Bösen nicht neidisch, noch ereifre dich wegen der Frevler.
V Ehre sei dem Vater und dem Sohne und dem Heiligen Geiste. Wie es war im Anfang, so auch jetzt und allezeit und in Ewigkeit. Amen.


Siehe auch "Downloads", bzw LINK


Donnerstag, 17. September 2015

Comm. B.M.V. de Monte Carmelo(Skapulierfest) - Communio: Regina Mundi

Commemoratio Beatae Maria Virginis de Monte Carmelo

16. Juli
Gedächtnis der allerseligsten Jungfrau Maria vom Berge Karmel.
(Quelle: Schott; Messbuch Mariawald)

Communio


Regina mundi dignissima, Maria, Virgo perpetua, intercede pro nostra pace et salute, quæ genuisti Christum Dominum, Salvatorem omnium.

Maria, hocherhabene Königin der Welt, allzeit reine Jungfrau, bitte für uns um Frieden und Heil! Du hast ja geboren den Heiland aller, Christus, den Herrn.

Siehe auch "Downloads", bzw LINK

Postcommunio

Adjuvet nos, quæsumus, Domine, gloriosae tuae Genitricis semperque Virginis Mariae intercessio veneranda: ut, quos perpetuis cumulavit beneficiis, a cunctis periculis absolutos, sua faciat pietate concordes: Qui vivis et regnas cum Deo Patre in unitate Spiritus Sancti Deus: per omnia saecula saeculorum. R Amen.

Wir bitten, o Herr: möge uns beistehen die hehre Fürsprache Deiner glorreichen Mutter, der allzeit reinen Jungfrau Maria; sie, die uns mit ewigen Wohltaten überreich beschenkt hat, möge uns, von allen Gefahren befreit, durch ihre Liebe zu inniger Einheit verbinden. Der Du lebst und herrschest mit Gott dem Vater in der Einheit des Heiligen Geistes, Gott von Ewigkeit zu Ewigkeit. R Amen.

Comm. B.M.V. de Monte Carmelo(Skapulierfest) - Offertorium: Recordare Virgo Mater

Commemoratio Beatae Maria Virginis de Monte Carmelo

16. Juli
Gedächtnis der allerseligsten Jungfrau Maria vom Berge Karmel.
(Quelle: Schott; Messbuch Mariawald)

Offertorium 

(Jer. 18, 20)
Recordare, Virgo Mater, in conspectu Dei, ut loquaris pro nobis bona, et ut avertat indignationem suam a nobis.

O Jungfrau, o Mutter, sei eingedenk, vor Gottes Angesicht für uns ein gutes Wort zu sprechen, auf daß Er von uns wende Seinen Zorn.


Siehe auch "Downloads", bzw LINK


Secreta

Sanctifica, Domine, quæsumus, oblata libamina: et, beatæ Dei Genitricis Mariæ saluberrima intercessione, nobis salutaria fore concede. Per eundem Dominum nostrum Jesum Christum, Filium tuum: Qui tecum vivit et regnat in unitate Spiritus Sancti Deus: per omnia sæcula sæculorum. R Amen.

Wir bitten Dich, o Herr: heilige die dargebrachten Opfergaben und gib, daß sie uns auf die so segensreiche Fürsprache der seligen Gottesmutter Maria zum Heile gereichen. Durch Ihn, unsern Herrn Jesus Christus, Deinen Sohn, der mit Dir lebt und herrscht in der Einheit des Heiligen Geistes, Gott von Ewigkeit zu Ewigkeit. R Amen.

Praefatio 

Vere dignum et justum est, æquum et salutare, nos tibi semper et ubique gratias agere: Domine sancte, Pater omnipotens, æterne Deus: Et te in Commemoratione beatæ Mariæ semper Virginis collaudare, benedicere et prædicare. Quæ et Unigenitum tuum Sancti Spiritus obumbratione concepit: et, virginitatis gloria permanente, lumen æternum mundo effudit, Jesum Christum, Dominum nostrum. Per quem majestatem tuam laudant Angeli, adorant Dominationes, tremunt Potestates. Cæli cælorumque Virtutes ac beata Seraphim socia exsultatione concelebrant. Cum quibus et nostras voces ut admitti jubeas, deprecamur, supplici confessione dicentes:
Sanctus, Sanctus, Sanctus Dominus, Deus Sabaoth. Pleni sunt cæli et terra gloria tua. Hosanna in excelsis. Benedictus, qui venit in nomine Domini. Hosanna in excelsis.

Es ist in Wahrheit würdig und recht, billig und heilsam, Dir immer und überall dankzusagen, heiliger Herr, allmächtiger Vater, ewiger Gott, und an der Feier des Gedächtnisses der seligen, allzeit reinen Jungfrau Maria Dich zu loben, zu benedeien und zu preisen. Vom Hl. Geist überschattet, hat sie Deinen eingeborenen Sohn empfangen und in ungeschwächtem Glanze der Jungfräulichkeit das ewige Licht der Welt geboren, Jesus Christus, unsern Herrn. Durch Ihn loben die Engel Deine Majestät, die Herrschaften beten sie an, die Mächte verehren sie zitternd. Die Himmel und die himmlischen Kräfte und die seligen Seraphim feiern sie jubelnd im Chore. Mit ihnen laß, so flehen wir, auch uns einstimmen und voll Ehrfurcht bekennen:
Heilig, Heilig, Heilig, Herr, Gott der Heerscharen. Himmel und Erde sind erfüllt von Deiner Herrlichkeit. Hosanna in der Höhe! Hochgelobt sei, der da kommt im Namen des Herrn! Hosanna in der Höhe!

Comm. B.M.V. de Monte Carmelo(Skapulierfest) - Graduale/Alleluja

Commemoratio Beatae Maria Virginis de Monte Carmelo

16. Juli
Gedächtnis der allerseligsten Jungfrau Maria vom Berge Karmel.
(Quelle: Schott; Messbuch Mariawald)

Oratio

Deus, qui beatissimæ semper Virginis et Genitricis tuæ Mariæ singulari titulo Carmeli ordinem decorasti: concede propitius; ut, cujus hodie Commemorationem solemni celebramus officio, ejus muniti præsidiis, ad gaudia sempiterna pervenire mereamur. Qui vivis et regnas cum Deo Patre in unitate Spiritus Sancti Deus: per omnia sæcula sæculorum. R Amen.

O Gott, Du hast den Orden vom Karmel mit dem besonderen Titel der allerseligsten, allzeit reinen Jungfrau Maria, Deiner Mutter, geziert; uns, die wir heute ihr Gedächtnis feierlich begehen, verleihe nun gnädig, daß wir verdienen, unter ihrem Schutz zu den ewigen Freuden zu gelangen: der Du lebst und herrschest mit Gott dem Vater in der Einheit des Heiligen Geistes, Gott von Ewigkeit zu Ewigkeit. R Amen.

Lectio 

(Eccli. 24, 23-31)
Einem Weinstocke gleich bring ich süße, duftende Früchte hervor, und meine Blüten tragen herrliche Edelfrucht. Ich bin die Mutter der schönen Liebe und der [Gottes]furcht, der Erkenntnis und der heiligen Hoffnung. Bei mir ist alle Gnade des guten Wandels und der Wahrheit, bei mir alle Hoffnung des Lebens und der Tugend. Kommt alle zu mir, die ihr mich begehret, und sättigt euch an meinen Früchten. Denn mein Geist ist süßer als Honig und mein Erbe süßer als Honig und Honigseim. Mein Andenken dauert immer und ewig. Die mich genießen, hungern nach mehr, und die mich trinken, dürsten nach mehr. Wer auf mich hört, wird nicht zuschanden, und wer um mich sich müht, sündigt nicht. Wer mich verherrlicht, erhält das ewige Leben.

Graduale

Benedicta et venerabilis es, Virgo Maria: quæ sine tactu pudoris inventa es Mater Salvatoris. V Virgo, Dei Genitrix, quem totus non capit orbis, in tua se clausit viscera factus homo.

Gebenedeit und hochverehrt bis du, Jungfrau Maria; in unversehrter Jungfräulichkeit bist du des Heilandes Mutter geworden. V Jungfrau, Gottesgebärerin! Er, den die ganze Welt nicht faßt, Er schloß bei seiner Menschwerdung Sich ein in deinen Schoß.

Alleluja

Alleluja, alleluja. 
V Per te, Dei Genitrix, nobis est vita perdita data: quæ de cælo suscepisti prolem, et mundo genuisti Salvatorem. 
Alleluja.

Alleluja, alleluja. 
V Durch dich, o Gottesgebärerin, ward uns wiedergeschenkt das verlorene Leben: vom Himmel empfingst du ein Kind, und gebarest der Welt den Erlöser. 
Alleluja.


Siehe auch "Downloads", bzw LINK

Graduale



Siehe auch "Downloads", bzw LINK


Graduale & Alleluja

Evangelium

(Luc. 11, 27-28)
In jener Zeit, als Jesus zu den Volksscharen redete, erhob eine Frau unter dem Volke ihre Stimme und sprach zu Ihm: «Selig der Leib, der Dich getragen, und die Brust, die Dich genährt hat.» Er aber sprach: «Ja, selig, die das Wort Gottes hören und es befolgen!»


Mittwoch, 16. September 2015

17. Sonntag n. Pfingsten - Offertorium:

Dominica XVII. post Pentecosten

(Quelle: Schott; Messbuch Mariawald)

Offertorium 

(Dan. 9, 17 18 u. 19)
Oravi Deum meum ego Daniel, dicens: Exaudi, Domine, preces servi tui: illumina faciem tuam super sanctuarium tuum: et propitius intende populum istum, super quem invocatum est nomen tuum, Deus.

Ich, Daniel, betete zu meinem Gott und sprach: «Erhöre, Herr, die Bitten Deines Knechtes; laß über Deinem Heiligtum Dein Antlitz leuchten; schau gnädig auf dies Volk hier, über das Dein Name angerufen ist, o Gott.»


Siehe auch "Downloads", bzw LINK


Secreta

Majestatem tuam, Domine, suppliciter deprecamur: ut hæc sancta, quæ gerimus, et a præteritis nos delictis exuant et futuris. Per Dominum nostrum Jesum Christum, Filium tuum: Qui tecum vivit et regnat in unitate Spiritus Sancti Deus: per omnia sæcula sæculorum. R Amen.

Deine Majestät, o Herr, bitten wir flehentlich: das Heilige, das wir hier vollziehen, möge uns von den bereits begangenen Sünden befreien und vor künftigen bewahren. Durch unsern Herrn Jesus Christus, Deinen Sohn, der mit Dir lebt und herrscht in der Einheit des Heiligen Geistes, Gott von Ewigkeit zu Ewigkeit. R Amen.

Praefatio

Vere dignum et justum est, æquum et salutare, nos tibi semper et ubique gratias agere: Domine sancte, Pater omnipotens, æterne Deus: Qui cum unigenito Filio tuo et Spiritu Sancto unus es Deus, unus es Dominus: non in unius singularitate personæ, sed in unius Trinitate substantiæ. Quod enim de tua gloria, revelante te, credimus, hoc de Filio tuo, hoc de Spiritu Sancto sine differentia discretionis sentimus. Ut in confessione veræ, sempiternæque Deitatis, et in personis proprietas, et in essentia unitas, et in majestate adoretur æqualitas. Quam laudant Angeli atque Archangeli, Cherubim quoque ac Seraphim: qui non cessant clamare quotidie, una voce dicentes:
Sanctus, Sanctus, Sanctus Dominus, Deus Sabaoth. Pleni sunt cæli et terra gloria tua. Hosanna in excelsis. Benedictus, qui venit in nomine Domini. Hosanna in excelsis.

Es ist in Wahrheit würdig und recht, billig und heilsam, Dir immer und überall dankzusagen, heiliger Herr, allmächtiger Vater, ewiger Gott. Mit Deinem eingeborenen Sohne und dem Hl. Geiste bist Du ein Gott, ein Herr: nicht als wärest Du nur eine Person, Du bist vielmehr in drei Personen ein Einziger. Was wir auf Deine Offenbarung hin von Deiner Herrlichkeit glauben, dasselbe glauben wir ohne irgend einen Unterschied auch von Deinem Sohne, dasselbe vom Hl. Geiste. Und so beten wir beim Lobpreis des wahren und ewigen Gottes in den Personen die Verschiedenheit, in der Natur die Einheit, in der Majestät die Gleichheit an. Diese preisen die Engel und Erzengel, die Cherubim und Seraphim, die nicht aufhören, wie aus einem Munde Tag um Tag zu rufen:
Heilig, Heilig, Heilig, Herr, Gott der Heerscharen. Himmel und Erde sind erfüllt von Deiner Herrlichkeit. Hosanna in der Höhe! Hochgelobt sei, der da kommt im Namen des Herrn! Hosanna in der Höhe!

Montag, 14. September 2015

In Exaltatione Sanctae Crucis - Graduale - Alleluia - Evangelium

In Exaltatione S. Crucis
Fest der Kreuzerhöhung 

14. September

(Quelle: Schott; Messbuch Mariawald)

Lectio

(Phil 2, 5-11)
Brüder! Seid so gesinnt wie Christus Jesus. Er, dem die Gottesgestalt eigen war, glaubte nicht, über Seine Gottgleichheit wie über einen Raub wachen zu sollen; nein, Er entäußerte Sich selbst, nahm Knechtsgestalt an, ward den Menschen gleich und im Äußern erfunden wie ein Mensch. Er hat Sich selbst erniedrigt und ist gehorsam geworden bis zum Tod, ja bis zum Tod am Kreuze. – Darum hat Gott Ihn auch erhöht und Ihm einen Namen gegeben, der über alle Namen ist, auf daß im Namen Jesu jedes Knie sich beuge im Himmel, auf der Erde und unter der Erde und jede Zunge bekenne, daß der Herr Jesus Christus in der Herrlichkeit Gottes, des Vaters, ist.


Graduale

(Phil. 2, 8-9)
Christus factus est pro nobis obœdiens usque ad mortem, mortem autem crucis. V Propter quod et Deus exaltavit illum, et dedit illi nomen, quod est super omne nomen.

Christus ist für uns gehorsam geworden bis zum Tod, ja bis zum Tod am Kreuze. V Darum hat Gott Ihn auch erhöht und Ihm einen Namen gegeben, der über alle Namen ist.

Alleluja
Alleluja, alleluja. V Dulce lignum, dulces clavos, dulcia ferens pondera: quæ sola fuisti digna sustinere Regem cælorum et Dominum. Alleluja.

Alleluja, alleluja. V Süßes Holz, o süße Nägel, süße Last beschweret euch! Nur du warst würdig zu tragen des Himmels König und Herrn. Alleluja.




Siehe auch "Downloads", bzw LINK


Evangelium

(Jo. 12, 31-36)
In jener Zeit sprach Jesus zu den Scharen der Juden: «Jetzt ergeht das Gericht über die Welt, jetzt wird der Fürst dieser Welt [der Satan] hinausgeworfen werden [durch den Opfertod Christi]. Ich aber werde, wenn Ich von der Erde erhöht bin [am Kreuze], alles an Mich ziehen.» (Das sagte Er, um die Art Seines Todes anzudeuten.) Das Volk antwortete Ihm: «Wir haben aus dem Gesetze gehört, daß Christus ewig bleibt. Wie kannst Du sagen, der Menschensohn muß erhöht [getötet] werden? Wer ist dieser Menschensohn?» Jesus antwortete ihnen: «Noch kurze Zeit ist das Licht bei euch. Wandelt, solange ihr das Licht habt, damit die Finsternis euch nicht überrasche; denn wer in der Finsternis wandelt, weiß nicht, wohin er geht. Glaubet an das Licht, solang ihr das Licht habt, damit ihr Kinder des Lichtes seid.»

In Exaltatione Sanctae Crucis - Introitus: Nos autem gloriari

In Exaltatione S. Crucis
Fest der Kreuzerhöhung 

14. September

(Quelle: Schott; Messbuch Mariawald)

Einführung
Am 14. September begeht die Kirche das Gedächtnis an den Triumphzug, in dem der griechische Kaiser Heraklius das heilige Zeichen unserer Erlösung nach Jerusalem zurückbrachte, nachdem es eine Zeit lang in den Händen der Perser gewesen war.

Im Evangelium kündet der göttliche Heiland seinen Tod am Kreuze an und verspricht, daß er vom Kreuze aus alles an sich ziehen werde. Das bewahrheitet sich auch bei der unblutigen Erneuerung des Kreuzesopfers.
(Quelle: http://www.mariawalder-messbuch.de/)


Introitus

(Gal. 6, 14)
Nos autem gloriari oportet in Cruce Domini nostri Jesu Christi: in quo est salus, vita et resurrectio nostra: per quem salvati et liberati sumus. 
(Ps. 66, 2) 
Deus misereatur nostri, et benedicat nobis: illuminet vultum suum super nos, et misereatur nostri. 
Gloria Patri, et Filio, et Spiritui Sancto. Sicut erat in principio, et nunc, et semper, et in sæcula sæculorum. Amen.

(Gal. 6, 14)
Wir aber müssen uns rühmen im Kreuze unseres Herrn Jesus Christus; in Ihm ist für uns das Heil, das Leben und die Auferstehung; durch Ihn sind wir gerettet und erlöst. 
(Ps. 66, 2) 
Gott möge Sich unser erbarmen und uns segnen; Er lasse Sein Antlitz über uns leuchten und erbarme sich unser. 
Ehre sei dem Vater und dem Sohne und dem Heiligen Geiste. Wie es war im Anfang, so auch jetzt und allezeit und in Ewigkeit. Amen.



Siehe auch "Downloads", bzw LINK



In Exaltatione Sanctae Crucis - Offertorium: Protege Domine

In Exaltatione S. Crucis
Fest der Kreuzerhöhung 

14. September

(Quelle: Schott; Messbuch Mariawald)

Offertorium 

(1 Cor. 1, 18)
Verbum Crucis pereuntibus stultitia est: his autem qui salvi fiunt, id est, nobis, virtus Dei est. Alleluja.

Das Wort vom Kreuz ist eine Torheit denen, die verloren gehen; uns aber, die wir selig werden, ist es eine Gotteskraft. Alleluja.

Siehe auch "Downloads", bzw LINK


In Exaltatione Sanctae Crucis - Communio: Per signum Crucis

In Exaltatione S. Crucis
Fest der Kreuzerhöhung 

14. September

(Quelle: Schott; Messbuch Mariawald)

Secreta

Jesu Christi, Domini nostri, Corpore et Sanguine saginandi, per quem Crucis est sanctificatum vexillum: quæsumus, Domine, Deus noster; ut, sicut illud adorare meruimus, ita perenniter ejus gloriæ salutaris potiamur effectu. Per eundem Dominum nostrum Jesum Christum, Filium tuum: Qui tecum vivit et regnat in unitate Spiritus Sancti Deus: per omnia sæcula sæculorum. R Amen.

Herr, unser Gott, Du willst uns nähren mit dem Leibe und dem Blute unseres Herrn Jesus Christus, durch den das Banner des Kreuzes geheiligt ward; so bitten wir nun: wie wir jenes Zeichen verehren dürfen, so laß uns auch die Wirkung seiner beseligenden Glorie auf ewig erlangen. Durch Ihn, unsern Herrn Jesus Christus, Deinen Sohn, der mit Dir lebt und herrscht in der Einheit des Heiligen Geistes, Gott von Ewigkeit zu Ewigkeit. R Amen.

Præfatio vom heiligen Kreuz

Vere dignum et justum est, æquum et salutare, nos tibi semper et ubique gratias agere: Domine sancte, Pater omnipotens, æterne Deus: Qui salutem humani generis in ligno Crucis constituisti: ut, unde mors oriebatur, inde vita resurgeret: et, qui in ligno vincebat, in ligno quoque vinceretur: per Christum, Dominum nostrum. Per quem majestatem tuam laudant Angeli, adorant Dominationes, tremunt Potestates. Cæli cælorumque Virtutes ac beata Seraphim socia exsultatione concelebrant. Cum quibus et nostras voces ut admitti jubeas, deprecamur, supplici confessione dicentes:

Es ist in Wahrheit würdig und recht, billig und heilsam, Dir immer und überall dankzusagen, heiliger Herr, allmächtiger Vater, ewiger Gott. Dein Wille war es, daß vom Kreuzesholze das Heil des Menschengeschlechtes ausgehe: von einem Baume kam der Tod, von einem Baume sollte das Leben erstehen; der am Holze siegte, sollte auch am Holze besiegt werden: durch Christus, unsern Herrn. Durch Ihn loben die Engel Deine Majestät, die Herrschaften beten sie an, die Mächte verehren sie zitternd. Die Himmel und die himmlischen Kräfte und die seligen Seraphim feiern sie jubelnd im Chore. Mit ihnen laß, so flehen wir, auch uns einstimmen und voll Ehrfurcht bekennen:


Sanctus, Sanctus, Sanctus Dominus, Deus Sabaoth. Pleni sunt cæli et terra gloria tua. Hosanna in excelsis. Benedictus, qui venit in nomine Domini. Hosanna in excelsis.

Heilig, Heilig, Heilig, Herr, Gott der Heerscharen. Himmel und Erde sind erfüllt von Deiner Herrlichkeit. Hosanna in der Höhe! Hochgelobt sei, der da kommt im Namen des Herrn! Hosanna in der Höhe!

Communio

Per signum Crucis de inimicis nostris libera nos, Deus noster.

Durch das Zeichen des Kreuzes befreie uns Du, unser Gott, von unseren Feinden!


Siehe auch "Downloads", bzw LINK

Postcommunio

Adesto nobis, Domine, Deus noster: et, quos sanctæ Crucis lætari facis honore, ejus quoque perpetuis defende subsidiis. Per Dominum nostrum Jesum Christum, Filium tuum: Qui tecum vivit et regnat in unitate Spiritus Sancti Deus: per omnia sæcula sæculorum. R Amen.

Steh uns bei, Herr, unser Gott, und wie Du uns mit Freude erfüllst durch die Ehre des heiligen Kreuzes, so schütze uns auch durch seine nie versiegende Kraft. Durch unsern Herrn Jesus Christus, Deinen Sohn, der mit Dir lebt und herrscht in der Einheit des Heiligen Geistes, Gott von Ewigkeit zu Ewigkeit. R Amen.