Freitag, 8. April 2011

Der Kölner Wachhund (off-topic)

Ich hatte im SWR Blog Religion zum Artikel über Kardinal Meisner (Der Wachhund der Kirche) einen Kommentar geschrieben, der laut SWR Blog Redaktion noch "moderiert" werden muss.
Bevor die werte SWR Blog Redaktion nun sämtliche Unflätigkeiten, Schimpfwörter, Flüche und Beleidigungen wegmoderiert, möchte ich sie in meinem eigenen Blog lieber ungekürzt wiedergeben.


“Es geht um das gestörte Verhältnis zwischen Laien und Klerus in unserer Kirche,” sagt der Arzt Martin Utsch.
Ja, genau darum geht es – nur eben anders als er denkt.
Es geht darum, dass die Laien mittlerweile meinen, sie seien die besseren Kleriker – und dann, ja dann ist das Verhältnis gestört.
Die kath. Kirche war nie als Debattierclub oder Diskussionsforum konzipiert. Sie hat von Gott her nur einen Auftrag: Die uneingeschränkte Wahrheit des Evangeliums verkünden und das Opfer Christi in würdigen Eucharistiefeiern mit dazu berufenen Priestern den Gläubigen nahe zu bringen in Treue und Gehorsam fest verbunden mit dem Papst in Rom.
Da isses wieder – das böse, ungehörige, undemokratische Wort “Gehorsam”.
Gehorsam ist eine der herausragenden Eigenschaften Jesu in allen Evangelien – in seinem Fall Gehorsam bis zum Tod. Dieser Gehorsam war endgültig, Jesus überlieferte sich ohne Diskussion, ohne Abstimmung oder demokratische Mehrheitsentscheidung, allein im Vertrauen auf seinen Vater. Das muss einem nicht gefallen, aber man kann es auch nicht wegdiskutieren.
Wem das unangenehm ist oder nicht gefällt, der muss nicht zur kath. Kirche kommen. Es wird niemand dazu gezwungen. Vieleicht wären diese Personen bei den protestantischen Organisationen besser aufgehoben.
Aber ihnen sei das Wort der Mutter Theresa mit auf den Weg gegeben, die einst gefragt wurde was sich an der kath. Kirche ändern müsse. Die Antwort war eindeutig und unbequem: Die Kirche muss sich nicht ändern. Sie und ich – wir müssen uns ändern.

Kommentare:

Der Predigtgärtner hat gesagt…

Scheinen dort ja ziemliche Schnarchnasen zu sein. Mehrere Leute warten gespannt, ob ihre Kommentare veröffentlicht werden. Mir geht es auch so.

Phillip hat gesagt…

Da haben Sie Recht. Die vom SWR scheinen von Tuten und Blasen keine Ahnung zu haben. merkwürdig, dass man bei so einem Halbwissen überhaupt angestellt werden kann.

Laurentius Rhenanius hat gesagt…

Der SWR hat keine Ahnung, der WDR macht im Paderborner DOm während der Wandlung Interviews in einer Seitenkapelle...
Noch Fragen?