Mittwoch, 16. Dezember 2015

In Conceptione Immaculata B.M.V. - Graduale: Benedicta / Alleluja: Tota pulchra

In Conceptione Immaculata
Beatae Mariae Virginis

Fest der Unbefleckten Empfängnis der allerseligsten Jungfrau Maria
(Quelle Messtexte: Schott; Messtexte Mariawald)

8. Dezember
1. Kl. – Farbe weiß
Missa: Gaudens gaudebo

Lectio

(Prov. 8, 22-35)
Lectio libri Sapientiæ. Dominus possedit me in initio viarum suarum, antequam quidquam faceret a principio. Ab æterno ordinata sum, et ex antiquis, antequam terra fieret. Nondum erant abyssi, et ego jam concepta eram: necdum fontes aquarum eruperant: necdum montes gravi mole constiterant: ante colles ego parturiebar: adhuc terram non fecerat et flumina et cardines orbis terræ. Quando præparabat cælos, aderam: quando certa lege et gyro vallabat abyssos: quando æthera firmabat sursum et librabat fontes aquarum: quando circumdabat mari terminum suum et legem ponebat aquis, ne transirent fines suos: quando appendebat fundamenta terræ. Cum eo eram cuncta componens: et delectabar per singulos dies, ludens coram eo omni tempore: ludens in orbe terrarum: et deliciæ meæ esse cum filiis hominum. Nunc ergo, filii, audite me: Beati, qui custodiunt vias meas. Audite disciplinam, et estote sapientes, et nolite abjicere eam. Beatus homo, qui audit me et qui vigilat ad fores meas quotidie, et observat ad postes ostii mei. Qui me invenerit, inveniet vitam et hauriet salutem a Domino.

Der Herr besaß mich im Anfang Seiner Wege [Schöpfung], von Anbeginn, noch bevor Er etwas geschaffen hat. Von Ewigkeit her bin ich eingesetzt, von Urbeginn, bevor die Erde ward. Noch waren nicht die Abgründe, und ich war schon empfangen; noch waren nicht die Wasserquellen hervorgebrochen, noch stand nicht der Berge wuchtige Masse; vor den Hügeln ward ich geboren. Noch hatte Er die Erde nicht gemacht, die Flüsse und die Angeln des Erdkreises. Als Er die Himmel herstellte, war ich zugegen; als Er nach festem Gesetz den Kreis zog um die Wassertiefen, als Er den Wolkenhimmel oben befestigte und die Wasserquellen abwog, als Er dem Meere ringsum seine Grenzen anwies und den Wassern das Gesetz gab, ihre Grenzen nicht zu überschreiten, als Er die Grundfesten der Erde legte: da war ich bei Ihm und ordnete alles. Es war meine Wonne, Tag für Tag vor Ihm zu spielen, allezeit zu spielen auf dem Erdkreis. Und meine Wonne ist es, bei den Menschenkindern zu sein. Wohlan denn, meine Kinder, hört auf mich: Selig, die auf meine Wege achten. Vernehmet die Lehre, seid weise und verwerft sie nicht. Selig der Mensch, der auf mich hört und an meinen Türen wacht alle Tage und harrt an den Pfosten meiner Pforte. Wer mich findet, findet das Leben und schöpft das Heil vom Herrn.

Graduale

Graduale 

(Judith 13, 23)
Benedicta es tu, Virgo Maria, a Domino, Deo excelso, præ omnibus mulieribus super terram.
V (Ibid. 15, 10) Tu gloria Jerusalem, tu lætitia Israel, tu honorificentia populi nostri.

Gesegnet bist du, Jungfrau Maria, vom Herrn, dem erhabenen Gotte, vor allen Frauen der Erde.
V (Ebd. 15, 10) Du bist der Ruhm Jerusalems, du die Freude Israels, du die Ehre unsres Volkes.


Siehe auch "Downloads", bzw HIER


Alleluja

Alleluja, alleluja.
V (Cant. 4, 7) Tota pulchra es, Maria: et macula originalis non est in te.
Alleluja.

Alleluja, alleluja.
V (Hohel. 4, 7) Ganz schön bist du, Maria; in dir ist nicht der Erbschuld Makel.
Alleluja.


Siehe auch "Downloads", bzw HIER



In Votivmessen:

Nach Septuagesima statt des Allelujaverses:

Tractus

(Ps. 86, 1-2)
Fundamenta ejus in montibus sanctis: diligit Dominus portas Sion super omnia tabernacula Jacob.
V (Ibid. 3) Gloriosa dicta sunt de te, civitas Dei.
V (Ibid. 5) Homo natus est in ea, et ipse fundavit eam Altissimus.

Auf heiligen Bergen liegt Seine Gründung; der Herr liebt die Tore von Sion mehr als alle Wohnstätten Jakobs.
V (Ebd. 3) Ruhmvolles sagt man von dir, o du Stadt Gottes.
V (Ebd. 5) Ein Mensch ward geboren in ihr, der Allerhöchste hat Selbst sie gegründet.


Siehe auch "Downloads", bzw HIER



In der österlichen Zeit:

Alleluja

Alleluja, alleluja.
V (Judith 15,10) Tu gloria Jerusalem, tu lætitia Israel, tu honorificentia populi nostri.
Alleluja.
V (Cant. 4,7) Tota pulchra es, Maria: et macula originalis non est in te.
Alleluja.

Alleluja, alleluja.
V (Judith 15,10) Du bist der Ruhm Jerusalems, du die Freude Israels, du die Ehre unsres Volkes.
Alleluja
V (Hohel. 4,7) Ganz schön bist du, Maria; in dir ist nicht der Erbschuld Makel.
Alleluja.


Alleluja: Tota pulchra es. Siehe oben

Siehe auch "Downloads", bzw HIER



Evangelium

(Luc. 1, 26-28)
Sequentia sancti Evangelii secundum Lucam. In illo tempore: Missus est Angelus Gabriel a Deo in civitatem Galilææ, cui nomen Nazareth, ad Virginem desponsatam viro, cui nomen erat Joseph, de domo David, et nomen Virginis Maria. Et ingressus Angelus ad eam, dixit: Ave, gratia plena; Dominus tecum: benedicta tu in mulieribus.

In jener Zeit ward der Engel Gabriel von Gott in eine Stadt Galiäas namens Nazareth zu einer Jungfrau gesandt. Sie war verlobt mit einem Manne namens Joseph aus dem Hause David, und der Name der Jungfrau war Maria. Der Engel trat bei ihr ein und sprach: «Gegrüßet seist du, voll der Gnade! Der Herr ist mit dir. Du bist gebenedeit unter den Frauen.»

Keine Kommentare: